Archives

Shortcuts

Redial: The Boss

In meinen Jahrescharts hat sich Redial mit seinem Miike Snow-Remix für Silvia den ersten Platz gesichert, und auch seine bereits erhältliche EP The Boss aus dem (mittlerweile schon) vergangenen Jahr hat es in sich. Vor allem die eigentliche B-Seite Deadrising kommt mit einem Synthiesound um die Ecke, der jedem 80er-Jahre-Trashfilm zur Ehre gereichen würde.

Links: Myspace / Facebook / Kaufen

Shortcuts

Skrillex: Scary Monsters And Nice Sprites

Skrillex, mit bürgerlichem Namen Sonny Moore und bis 2007 noch Sänger der Post-Hardcore-Band From First to Last, sorgt jetzt als Solokünstler auf mau5trap mit extrem elektronischen Tönen für Aufsehen. Zuletzt erschien seine zweite EP Scary Monsters And Nice Sprites mit einem Sound irgendwo zwischen Electro House und Dubstep. Auf jeden Fall mit ordentlich Wumms und einer gehörigen Portion Sägezahn-Noise. Die erste EP My Name Is Skrillex aus dem Juni diesen Jahres gibt es immer noch als kostenlosen Download.

Links: Facebook / Myspace / Kaufen

Shortcuts

Supershirt & Captain Capa: Tote Tiere

supershirt_captaincapa

Schon fast ausgestorben, halten Supershirt und Captain Capa an der selten gewordenen Gattung der Split-Single fest, nur um sogleich – getreu dem Titel Tote Tiere – von den Hypehunters fachgerecht erlegt zu werden. Genug Jägerlatein: Die 7″-Single mit Supershirts Dein Monster und Captain Capas Whales präsentiert sich ab 8. Oktober im Digital-Release als ganze EP mit 7 Songs. Und zwar mit je zwei der beteiligten Bands, zwei Remixen und dem titelgebenden Track Tote Tiere als Collabo, und letzteren gibt es sage und schreibe sogar höchst legal als kostenlosen Download bei Soundcloud. Freiwild sozusagen.

Links: Homepage Captain Capa / Homepage Supershirt / Kaufen

Shortcuts

Mr. Oizo & Gaspard Augé: Rubber

Dass Quentin Dupieux alias Mr. Oizo einen Film gedreht hat, dürfte sich ja mittlerweile schon rumgesprochen haben. Darin geht es um einen zum Leben erwachten Reifen, der entdeckt, dass er Gegenstände explodieren lassen kann. Klingt abgefahren? Ist es auch, und wird wohl der nächste große Scheiß nach Tarantino. Oder verschwindet in der Versenkung. Ich glaube allerdings ersteres. Der Teaser zum Film jedenfalls featured auch gleichzeitig den Titelsong der Soundtrack-EP Rubber. Beim musikalischen Teil des Films hat Mr. Dupieux zudem mit niemand geringerem als Gaspard Augé zusammengearbeitet, seines Zeichens die eine Hälfte von Justice. Den Film habe ich leider noch nicht gesehen, der Song ist aber schonmal ein Hammer-Brett (vor allem mit Stakkato-Video).

Links: Myspace / Homepage / Kaufen

Shortcuts

Red Ink: Battlescars

redink

So, mal was aus Australien. Die vier Jungs von Red Ink brachten jüngst ihre Debüt-EP Catching A Killer heraus, und darauf findet sich auch das wohl schon früher in diesem Jahr veröffentlichte Battlescars. Der Song ist bisher völlig zu Unrecht an mir vorbeigegangen, jetzt geht er mir dafür nicht mehr aus dem Ohr. Einfach nur zum genießen!

Links: Myspace / Blog