Archives

Lieblinge

Lieblinge: 20und10

20und10

Unsere Top-20-Singles des Jahres:

01. Duck Sauce Barbra Streisand (O-God Remix)
02. Miike Snow Silvia (Redial Remix)
03. Two Door Cinema Club Something Good Can Work (The Twelves Remix)
04. Goose Words
05. Robyn Indestructible
06. Klaxons Echoes
07. Étienne de Crécy Welcome (The Bloody Beetroots Remix)
08. Delphic Doubt
09. Daft Punk Derezzed (NTEIBINT Remix)
10. Ira Atari & Rampue Dance In The Rain
11. Kap Bambino Dead Lazers
12. Kele Tenderoni
13. Mr. Oizo & Gaspard Augé Rubber
14. Two Door Cinema Club Undercover Martyn
15. Hurts Better Than Love
16. Ou Est Le Swimming Pool Jackson’s Last Stand
17. The Hundred In The Hands Commotion
18. Lykke Li Get Some
19. The Pixies Where Is My Mind (Bassnectar Remix)
20. Eagle Seagull 20000 Light Years

Unsere Top-10-Alben des Jahres:

01. Two Door Cinema Club Tourist History
02. Groove Armada Black Light
03. Robyn Body Talk Pt. 1
04. Hot Chip One Life Stand
05. Goose Synrise
06. Bratze Korrektur Nach Unten
07. Robyn Body Talk Pt. 2
08. Die Sterne 24/7
09. Freakatronic Error
10. MGMT Congratulations

Lieblinge

Firutin: Best Of 2010

best of 2010 firutin

01. Miike Snow Silvia (Redial Remix)
02. Robyn Dancehall Queen
03. Goose Words
04. Two Door Cinema Club Undercover Martyn
05. Robyn Indestructible
06. Red Ink Battlescars
07. Two Door Cinema Club Something Good Can Work (The Twelves Remix)
08. May 68 My Ways
09. The Hundred In The Hands Commotion
10. Crystal Castles Baptism
11. Delphic Doubt
12. The Dance Inc. Broke
13. Bratze Ohne Das Ist Es Nur Noch Laut
14. Ira Atari & Rampue Dance In The Rain
15. You Love Her Coz She’s Dead Young Tender Hearts Beat Fast
16. Hurts Better Than Love
17. Ira Atari & Rampue Space Rocket
18. Lykke Li Get Some
19. Penguin Prison The Worse It Gets
20. Duck Sauce Barbra Streisand (O-God Remix)

Reviews

Goose: Synrise

goose_synriseVÖ: bereits erhältlich / !K7 Records / Alive. Das gefürchtete zweite Album einer Band ist ja oft schwierig, es schafft fast nie den Anschluss an den Erstling, noch dazu wenn das Debüt einigermaßen umjubelt war. Anders bei Goose, unserem Lieblingsexport aus Belgien: Hier wird gar nicht erst versucht, ein zweites Bring It On nachzulegen, denn Synrise präsentiert sich vielseitiger und längst nicht mehr so rockig. Einige Songs wie Can’t Stop Me Now oder As Good As It Gets orientieren sich zwar noch am alten Goose-Stil, aber schon der namensgebende Opener Synrise zeigt, wohin die Reise geht: Mehr Pop, mehr 80er und alles wirkt irgendwie glatter. Aber mit dem fantastischen, Depeche Mode-angehauchten Words ist der nächste Hit bereits in den Startlöchern.
bewertung_4

Die anderen: „Disco, New-Wave, Dance-Punk, Techno-Kuhglocken und Pop – Goose würfeln alles zusammen, was nicht bei Drei einen Kurzschluss vortäuscht. Dabei schaffen sie sich trotzdem ein hohes Maß an Individualität…“ (motor.de)

Links: Homepage / Myspace / Facebook / Kaufen

Shortcuts

Goose: Words

Goose

Zur Zeit kommen die alten Helden zurück. Jetzt also Goose. Das belgische Electrorock-Quartett, das sich nach dem Paukenschlag ihres grandiosen Debütalbums Bring It On im Jahr 2007 erstmal sehr rar machte, hat vor kurzem neben einer neu gestalteten, minimalistischen Homepage auch den neuen Song Words im Internet veröffentlicht. Auf diesem wird mehr gesprochen als gesungen, und musikalisch ist das Ganze noch eine Ecke düsterer und elektronischer geworden. Mal gespannt was da noch kommt, in Deutschland sind sie jetzt erstmal am 10. und 11. September in Berlin und München live unterwegs.

Links: Homepage / Myspace / Facebook