Archives

Lieblinge

Firutin: Best Of 2010

best of 2010 firutin

01. Miike Snow Silvia (Redial Remix)
02. Robyn Dancehall Queen
03. Goose Words
04. Two Door Cinema Club Undercover Martyn
05. Robyn Indestructible
06. Red Ink Battlescars
07. Two Door Cinema Club Something Good Can Work (The Twelves Remix)
08. May 68 My Ways
09. The Hundred In The Hands Commotion
10. Crystal Castles Baptism
11. Delphic Doubt
12. The Dance Inc. Broke
13. Bratze Ohne Das Ist Es Nur Noch Laut
14. Ira Atari & Rampue Dance In The Rain
15. You Love Her Coz She’s Dead Young Tender Hearts Beat Fast
16. Hurts Better Than Love
17. Ira Atari & Rampue Space Rocket
18. Lykke Li Get Some
19. Penguin Prison The Worse It Gets
20. Duck Sauce Barbra Streisand (O-God Remix)

Lieblinge

Lieblinge: Juni 2010

lieblinge1006

Steckt noch Kraft in euren schlaffen Leibern? Flüssigkeit, die ihr auf dem Dancefloor verteilen könnt? Trotz hochsommerlicher Temperaturen? Wollen wir schwer hoffen, denn pünktlich zum Hitze-Inferno, das sich tagsüber prima in Boxershorts und bei Mondlicht im Lieblingsshirt aushalten lässt, präsentieren wir unsere Lieblinge des Monats Juni. Heißer Shit. Bei jeder Witterung – versteht sich.

Lieblinge des Monats Juni:

1. Kap Bambino Dead Lazers
2. Kele Tenderoni
3. Robyn Dancehall Queen
4. autoKratz Kick
5. The Dance Inc. Broke

Reviews

Robyn: Body Talk Pt. 1

robynVÖ: bereits erhältlich / Ministry Of Sound / Warner. Jetzt also ist es soweit, mit Body Talk Pt. 1 steht das neue Album von Robyn in den Regalen, und die beste Nachricht gleich zu Beginn: Das Album ist das erste von drei, die alle noch dieses Jahr erscheinen sollen. Die schlechte Nachricht beschränkt sich dann darauf, dass es wohl eher EPs werden, wobei Part 1 immerhin 8 Songs beinhaltet. Und da sich unter denen keine wirklichen Durchhänger befinden, darf man getrost zugreifen. Songs wie Don’t Fucking Tell Me What To Do oder None Of Dem mit Röyksopp zeigen, dass die junge Schwedin nicht nur auf Schmuse(electro)popsongs steht, sondern auch mit Housebeats punkten kann. Dass Robyn aber auch ganz anders kann, zeigt das von Diplo produzierte Dancehall Queen, das ein weiteres Highlight des Albums ist. Der Rest ist solider bis genialer Electropop.
bewertung_5

Die anderen: „Cyborgs kommen in deine Stammkneipe und geben dir einen Zungenkuss – und zum Schluss geht’s noch zu dem Einen nach Hause. (…) Und als Bonus: zwei Balladen, von denen eine toll und eine auf Schwedisch ist.“ (intro.de)

hypefaktor_hochHypefaktor: Nachdem Robyn in England schon Nummer 1 war und mittlerweile schon mit Madonna getourt hat, kommt sie jetzt aber endgültig auch in Deutschland an. Watch Out!

Links: Homepage / Myspace / Reinhören und kaufen