Archives

Reviews

Ira Atari & Rampue: Just Fu**in Dance It EP

robynVÖ: bereits erhältlich / Audiolith / Broken Silence. Dass es auch härter geht, haben Ira Atari & Rampue schon bewiesen, zum Beispiel auf ihrer Hammer-Debüt-Single My Name Is Ira oder zuletzt in Schallgeschwindigkeit bei Space Rocket. Dashalb werden jetzt auf der Just Fu**in Dance It EP auch mal die leiseren Töne angeschlagen, nur um auf dem Großteil der 6 Tracks (Auf der CD-Version der EP gibt es nochmal 5 Songs obendrauf) wieder in die Vollen zu gehen. Aber gerade der gediegenere Sound steht dem Duo sehr gut zu Gesicht, mit dem Song Dance In The Rain ist den beiden ein ganz großes Stück Pop gelungen, Ohrwurmpotential inklusive. Tanzen kann man dazu natürlich ebenfalls, und das auch bei Sonnenschein und 35 Grad im Schatten.
bewertung_4

Die anderen: „Rampue bastelt mitreißende Beats zusammen und Ira singt mit ihrer gewohnt frechen Stimme die passenden Zeilen dazu. Alles in allem haben Ira Atari & Rampue mit dieser EP ein weiteres Mal unter Beweis gestellt, wo ihre Stärke als Duo liegt und machen Lust auf ein vollständiges Album.“ (mainstage.de)

Links: Blog / Myspace Ira / Myspace Rampue / Reinhören und kaufen

Shortcuts

Ira Atari & Rampue: Space Rocket

iraatarirampue

Zugegeben, die Single Space Rocket des Singer/Producer-Duos Ira Atari/Rampue ist schon ein paar Wochen raus, aber ich habe sie bisher unterschätzt, nachdem ich zunächst nur den Ja!kob-Remix gehört hatte (immer noch kostenlos z.B. auf iraatari.de erhältlich). In den musste ich mich erst reinhören, dann hat es auch mit dem Original geklappt. Das ist natürlich um einiges poppiger, aber immer noch schön treibend. Und ich bin halt ein absoluter Fan von Iras Stimme…

Links: Homepage / Myspace / Blog

Reviews

Bratze: Korrektur Nach Unten

Bratze_KorrekturNachUntenVÖ: 19.03.10 / Audiolith / Broken Silence. Bratze sind zurück und machen da weiter, wo sie mit dem 2007er Album Kraft (schon wieder 3 Jahre her, hätte ich jetzt nicht gedacht) aufgehört haben. Und dass es in der symbiotischen Zusammenarbeit zwischen dem Elektro-Soundtüftler Der Tante Renate und dem Indie-Chanteur Clickclickdecker noch Luft nach oben gab, zeigt jetzt der neue Longplayer Korrektur Nach Unten Und Die Notwendigkeit Einer Übersetzung. Hier treffen intelligente Texte auf fette Beats, und das geht in Zeiten von Electro-Schlagersongs und »Dingalingaling«-Texten runter wie Öl. Und nimmt den lauter werdenden Stimmen der Audiolith-Kritiker selbiges aus dem Feuer (oder so ähnlich). Es geht eben auch intellektuell beim Hamburger Party-Label. Nicht ohne Abfeiern, aber wenigstens mit Stil. Das zeigt auch das selbstironische Low-Budget-Video zur Single mit dem wunderbaren Titel Ohne Das Ist Es Nur Noch Laut.
bewertung_4

Die anderen: Haben bisher noch nichts zu sagen.

Links: Homepage / Myspace / Blog

Live

Supershirt: 8000 Mark Tour geht weiter

supershirt_tour

Supershirt sind wieder unterwegs! Letztes Jahr überzeugten sie ja schon auf ihrer »8000 Mark Tour«, und die geht jetzt in die Verlängerung. Und spätestens wenn sie ihren Über-Gassenhauer 8000 Mark performen, brechen alle Dämme. Dazu gibt es seit kurzem ja noch die fast ebenso gute, wenn auch nicht ganz so spektakuläre Nachfolgesingle Nachtjacke.

Links: Blog / Myspace

Die offiziell weitergehende »8000 Mark Tour«
05.02.2010 / Objekt 5 / Halle (Saale)
20.02.2010 / Komplex / Schüttorf
04.03.2010 / Hafenklang / Hamburg
06.03.2010 / Glanz & Gloria / Osnabrück

Dazu gibt es dann noch jede Menge andere Veranstaltungen, »Plutonium Pogos« und Festivals
30.01.2010 / SZ Mensa / Salzhausen
06.02.2010 / Alter Schlachthof / Bastard Rocks / Wiesbaden
12.02.2010 / Rosenkeller / Plutonium Pogo / Jena
13.02.2010 / Südbahnhof / Chemnitz
19.02.2010 / Mephisto / Hannover
27.02.2010 / Werk 2 / Plutonium Pogo / Leipzig
05.03.2010 / Cube / Paderborn
26.03.2010 / Werkstatt / Chur (CH)
27.03.2010 / Kellerklub / Stuttgart Kaputtraven / Stuttgart
02.04.2010 / Centralstation / Darmstadt
03.04.2010 / Bang Bang Club / Karrera Klub / Berlin
23.04.2010 / SpecOps / Münster
24.04.2010 / Papierfabrik / Getaddicted / Köln
30.04.2010 / Kuz Pelmke / Hagen
01.05.2010 / Treibsand / Maifest / Lübeck
28.05.2010 / Abifestival / Lingen
10.06.2010 / Free for all Festival / Stapelmoor

Live

Frittenbude: Gratis-MP3s und Tour

frittenbude-doppelsingle

Die Frittenbude ist gerade im Rahmen ihrer „Die Schande kennt keine Heimat Tour“ unterwegs in Deutschland, das hielt die Jungs aber nicht davon ab, vorher noch schnell eine Gratis-Doppelsingle rauszuhauen. Dabei haben sie sich einen Song von Die Sterne (Nach Fest kommt Lose) und einen von We Are Enfant Terrible (Seagull) vorgenommen und gründlich überarbeitet. Natürlich im typischen Frittenbude-Stil. Deswegen heisst das dann auch Nach Fest kommt Fest und Steven Seagull. Aber genug der Worte, hier die Songs (auch als kostenloser Download) und die Tourdaten. Runterladen. Hingehen.

Links: Myspace / Blog

Frittenbude vs. Die Sterne – Nach Fest kommt Fest by Audiolith

Frittenbude vs. We Are Enfant Terrible – Steven Seagull by Audiolith

17. 11. 2009 / BAU 46 / Kaiserslautern
18. 11. 2009 / Hotel Shanghai / Essen
19. 11. 2009 / Molotov / Hamburg
20. 11. 2009 / Treibsand / Lübeck
21. 11. 2009 / Komplex / Schwerin
24. 11. 2009 / Ostpol / Dresden
25. 11. 2009 / Rosenkeller / Jena
26. 11. 2009 / Alte Mälzerei / Regensburg
27. 11. 2009 / Schlachthaus / mit Pandoras Box / Dornbirn
28. 11. 2009 / Feierwerk / AUDIOLITH FEST / München
04. 12. 2009 / Jugi / mit Sputnik Booster / Taufkirchen (Bayern)
05. 12. 2009 / halle 03 / AUDIOLITH FEST / Heidelberg
11. 12. 2009 / Posthalle / AUDIOLITH FEST / Würzburg
12. 12. 2009 / Stall 6 / AUDIOLITH FEST / Zürich
17. 12. 2009 / Moritzbastei / mit Cpt. Kaba / Leipzig
18. 12. 2009 / 603 qm / AUDIOLITH FEST / Darmstadt
19. 12. 2009 / Unikum / AUDIOLITH FEST / Erfurt

Reviews

Juri Gagarin: Cobra

juri_gagarin_cobraVÖ: 27.11.09 / Audiolith. Audiolith, die Zweite: Nach Supershirt kommen demnächst Juri Gagarin mit neuem Album um den Mond. Dazu holten sie sich kurzerhand die Sängerin Flicke mit ins Boot (schon gehört auf Supermarkt und zuletzt auf Give Or Take), und das tut dem Duo verdammt gut. Nicht dass sie ohne female Vocals schlecht gewesen wären, aber sie hebt die beiden auf das nächste Level. So nähern sich Juri Gagarin vorsichtig dem Pop, ohne dabei dem Technopunk die kalte Schulter zu zeigen, denn die typischen Beats sind geblieben. Und spätestens bei Take Over mit Bratze hält einen nichts mehr auf dem Sofa. Diese Platte ist pure Energie und selbst ohne Gesang (auf Buran) wird gerockt als gäbe es kein Morgen. Einen kostenlosen Remix der Vorab-Single Wet Dreams gibt es unten, auch als Download.
bewertung_5

Die anderen: „Schwielige Arbeiterhände brannten sie auf reflektierende Scheiben: 12 Track die schnell sind und kicken in guter alter bratziger Technomanier!“ (subculture)

Links: Homepage / Myspace / Blog

Juri Gagarin – Wet Dreams (Elvis Creep Remix) by Audiolith