Category

Electropop

Electronic Electropop

Ira Atari: Moment

Nicht erst seit der 2014er-EP »Heroes« steht Ira Atari für eingängigen Electropop, aber seitdem steht der Name nicht mehr alleine für Frontfrau Ira: Bei einem Auftritt 2012 lernte sie Bernhard kennen, und seitdem ist aus Ira Atari ein Duo geworden. Nun kommt mit »Moment« der erste echte Longplayer, wenn auch nur 37 Minuten lang. Doch die haben es in sich: Von zeitgemäßem Pop zu Elektronik und zurück geht die Reise, tanzbar bleibt es dabei meistens. Überzeugen könnt ihr euch davon in den beiden bisher gedrehten Videos zu »Monday« und »Sleep«, die auf jeden Fall einen Blick Wert sind. Oder zwei. Oder drei…

Electropop Indie Indietronic Pop

Lieblinge: Singles 2015

top5_2015
01. Juliet – James Hersey
02. Into Something New – I’m Not A Band
03. Distant Past – Everything Everything
04. UpStairs – Vimes
05. Changeling – Clock Opera
06. Don’t Wait Up – Robert DeLong
07. How – Say Yes Dog
08. Beautiful Words – Oscar
09. The Beast In Us – Clock Opera
10. Heartbeat – Satellite Stories
11. Tongues – Joywave
12. What Kind Of Man – Florence + The Machine
13. Colours – I’m Not A Band
14. In Berlin – Tubbe
15. River – Ibeyi
16. Restless – New Order
17. Paint a Smile On Me – Black Yaya
18. Clearest Blue – Chvrches
19. Afterlife – Xylo
20. Vortex of Love – The Shoes

Electropop Indietronic

Say Yes Dog: Plastic Love

Die drei Jungs von Say Yes Dog machen mit Ihrem Debütalbum »Plastic Love« da weiter, wo sie mit ihrer grandiosen 2013er-EP »A Friend« begonnen haben: Relaxter Indie House mit selbst gespielten Instrumenten zum zurücklehnen. Viel besser jedoch kann man darauf tanzen, denn der recht monotone Gesang kontrastiert sehr gelungen die extrem in die Beine gehenden Beats. Dadurch wird eine Stimmung aufgebaut, die man in dieser Art bislang nur von The Whitest Boy Alive oder Hot Chip kannte. Und das sind ja nicht die schlechtesten Referenzen.